Eine volle Garderobe auf der CPM 2012: Russland ist ein modisches Land

CPM Moskau Winter 2011 FalkeVom 5. bis 8. September 2012 werden auf der CPM – Collection Première Moscow, der internationalen Modefachmesse für Russland und der GUS, die aktuellen Kollektionen für Frühjahr/Sommer 2013 vorgestellt. Mit Mode lässt sich in Russland gutes Geld verdienen. So wächst auch die Gesamtfläche der CPM: ein neues Segment Body & Beach, erstmals über 100 Labels im Messeabteil Fashion & Denim, ein ausgebuchter Premium-Bereich, 800 m2 mehr Fläche für das Kids-Segment und auch sonst gibt es viel Neues und Interessantes auf der 19. CPM in Moskau.

Russland ist ein modisches Land. Das sieht man nicht nur an der hohen Messebeteiligung und dem Wachstum der CPM in Moskau. Denn: „Russland ist Passion for Fashion“, so beschrieb Andreas Gotschke von Sportalm Kitzbühel den russischen Modemarkt und die Konsumeigenschaft des russischen Kunden auf der CPM im letzten Jahr. Russische Frauen kleiden sich im Vergleich zu Frauen in Westeuropa femininer. Kunden in Deutschland sind eher praktisch orientiert. Kleidungstücke sollen vielfältig sein und am besten für Job, Freizeit sowie als Abendgarderobe geeignet sein. In Russland ist das anders: russische Frauen legen sich für verschiedene Anlässe gerne eine eigene Garderobe an. Das ist, neben dem noch nicht so starken Preiskampf wie beispielsweise in Deutschland, der große Unterschied zu den Märkten in Westeuropa. Des Weiteren sind russische Kunden nach wie vor bereit für hohe Qualität einen höheren Preis zu bezahlen. Deshalb lässt sich mit Mode in Russland gutes Geld verdienen.

Folgerichtig vergrößert sich auch die Ausstellungsfläche der bedeutendsten Modemesse in Osteuropa auf über 54.000 m2. Die CPM bedient insbesondere das stark wachsende Marktsegment des mittleren bis gehobenen Genres in Russland und spricht damit die zahlungskräftigen Kunden an, also genau jene Zielgruppe, welche sich gerne eine volle Garderobe leistet. So werden dieses Jahr rund 620 Aussteller aus über 30 Ländern im Expocentre Moskau ihre aktuellen Frühjahr/Sommertrends für 2013 präsentieren. Gezeigt werden Kollektionen aus den Bereichen Casual, Young Fashion, Denim, Strickware, Freizeitbekleidung, Leder- und Pelzmode, Abendmode, Lingerie- und Bademode sowie Accessoires.

Neu dabei in diesem Jahr ist das Segment CPM Body & Beach, welches unmittelbar die wichtigsten Marken der Szene erreichen konnte. So werden dieses Jahr über 80 internationale Brands aus den Bereichen Beach-, Body-, Nacht- und Tageswäsche sowie Lingerie und Hosiery als Aussteller vor Ort sein, wo es auch eine eigene CPM Body & Beach Modenschau mit hochwertigen Lingerie- und Beachwearlabels geben wird.

Das Segment CPM Fashion & Denim mit den Ausstellern aus den Bereichen Young Fashion, Casual- und Denimwear sowie Lifestyleaussteller erhält dieses Jahr eine neue Halle mit individuell auf das Label der Ausstellerfirmen zugeschnitten Präsentationsmöglichkeiten. So stellen dort dieses Jahr erstmals über 100 Labels aus. Darunter weltbekannte Marken wie Diesel und Desigual. „Der Erfolg der CPM Fashion & Denim steht für sich“, so Christian Kasch, CPM Projektleiter. „Wir haben so viele internationale Aussteller wie noch nie. Da viele der Unternehmen zur letzten Messe den Wunsch geäußert haben, sich mit ihren eigenen Standbauten zu präsentieren, haben wir uns entschlossen, das Segment in eine Halle zu verlegen, die größer aber auch höher ist und Eigenbauten zulässt. So kann sich jeder der über 100 Labels individuell darstellen.“

Das Premium-Segment der CPM, der Bereich für designorientierte exklusive und trendige Kollektionen sowie hochwertige Accessoires ist auch dieses Jahr wieder komplett ausgebucht. Seit vielen Jahren wird genau in diesem Ausstellungsbereich ein Förderprogramm für russische Designer unterstützt, bei welchem einmal jährlich fünf neue kreative Designer die Möglichkeit bekommen, sich auf der Messe dem internationalen Modeparkett zu zeigen.

Um dem starken Andrang und Wunsch der internationalen Aussteller nachzukommen, wurde die Ausstellungsfläche des Segments CPM Kids um 800 m2 erweitert. Hier präsentieren sich viele namhafte nationale und internationale Brands und Kinder-Labels aus dem mittleren und hochwertigen Bereich. Mit dabei ist beispielsweise Ben Sherman Kids, Roberto Cavalli, Hilfiger Kids sowie Falke Kids, ein Ableger des deutschen Traditionsunternehmens Falke aus Schmallenberg.

An den ersten drei Messetagen haben Fachbesucher wieder die Möglichkeit mehr über aktuelle Themen des Russischen Bekleidungsmarktes zu erfahren. Viele namhafte Branchenkenner werden in Seminaren, Workshops und Reden die Besucher zum Thema “Turbulent Market: Optimization of merchandising strategies in Fashion retail-acceleration of Planning, Sourcing, Delivering and In-Store presentations” informieren.

_______________________________________________________________

Autor: Johannes Ausserer, Managing Partner | Ausserer & Consultants

Was sagen Sie zu diesem Artikel? Teilen Sie Ihre Frage, Anregung oder Meinung mit den anderen Lesern im Kommentar-Feld weiter unten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s