„Russland in der Praxis“ – Die Chance für deutsche Studierende auf einen Karrierestart in Russland

IMG_4558

Verabschiedung der Praktikanten des Wintersemesters 2016/2017 in der Deutschen Botschaft in Moskau

 

Der 27. März 2017 markierte den diesjährigen Startschuss für insgesamt 22 Studierende aus ganz Deutschland, die die kommenden sechs Monate als Teil eines einzigartigen Praktikantenprogramms des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) in einem Unternehmen in der Russischen Föderation verbringen werden.

Gemeinsam mit der Deutsch- Russischen Außenhandelskammer (AHK), der Deutsch- Russischen Botschaft und der Nationalen Forschungsuniversität Higher School of Economics (HSE) fördert der DAAD mit seinem Stipendiatenprogramm „Russland in der Praxis“ Studierende, die sich im fortgeschrittenen Stadium ihres Studiums befinden oder dieses vor kurzem abgeschlossen haben und eröffnet ihnen so die Möglichkeit die russische Arbeitswelt kennen zu lernen und Land und Leute Hautnah zu erleben.

Zielsetzung von „Russland in der Praxis“ ist es, den Bedarf der mehr als 5000 in Russland tätigen Unternehmen mit deutscher Kapitalbeteiligung an Nachwuchskräften mit spezifischem Russland Know-How zu bedienen und damit den Deutsch- Russischen Austausch aus wissenschaftlicher und wirtschaftlicher Sicht nachhaltig zu fördern.

Interkulturelle Kompetenz und das damit einhergehende Feingefühl im gegenseitigen Umgang spielt bei der Zusammenarbeit mit russischen Geschäftspartnern und Arbeitskollegen eine besondere Rolle. Während des halbjährigen Aufenthaltes, dessen Hauptbestandteil ein von 2 theoretischen Blockveranstaltungen eingerahmtes Praktikum darstellt, sollen die Studierenden deshalb nicht nur in den Arbeitsalltag in Russland eintauchen und sich mit fachlichen Besonderheiten auseinandersetzen, sondern in diesem Zusammenhang auch ein Verständnis für kulturelle Unterschiede auf beruflicher und privater Ebene entwickeln.

Ein Praktikum abseits des DAAD Programms scheitert häufig an der Russischen Einwanderungsbehörde, die strenge Anforderungen und Vorgaben hinsichtlich der Vergabe von Arbeitsberechtigung und Visa an Ausländer stellt. Durch die Kooperation mit der HSE, einer der angesehensten und modernsten Universitäten des Landes, an der die Stipendiaten während ihres Aufenthaltes als Studenten immatrikuliert und von dort zu den Unternehmen „entsandt“ werden, gelingt es dem DAAD diese Eintrittsbarrieren zu lösen und so den Weg für die Studierenden in den Osten zu ebenen.

Das Teilnehmerfeld an Unternehmen erstreckt sich von Steuer-, Rechts- und Personalberatern über den produzierenden Mittelstand bis hin zu internationalen Großkonzernen die u.a. in der Automobil, Bau und Einzelhandelsbranche tätig sind. Aus geographischer Sicht ist der Großteil der ausgeschrieben Praktikumsstellen in Moskau bzw. der umliegenden Region der Millionenmetropole angesiedelt. Im Sommersemester 2017 ging es für einen Teil der Stipendiaten außerdem nach St. Petersburg, Gus- Khrustalny und Kursk.

Neben einem monatlichen Stipendium, Reisekostenzuschuss, der Organisation der nötigen Visaunterlagen und bei Bedarf einem stipendienbegleitenden Sprachkurs unterstützt der DAAD seine Stipendiaten außerdem während des gesamten Aufenthaltes durch die Unterbringung in einem Studentenwohnheim der HSE sowie der Beantwortung und Hilfeleistung aller darüber hinausgehender Fragen. Getragen wird das zwei Mal im Jahr startende Programm über das Bundesministerium für Bildung und Forschung durch die Bundesrepublik Deutschland.

Autor: Carsten Hämmerle Ausserer & Consultants

Weitere Informationen unter: https://goeast.daad.de/de/22617/index.html

Was sagen Sie zu diesem Artikel? Teilen SIe Ihre Frage, Anregung oder Meinung im Kommentarfeld!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s