Das Wiener Haus – Ein Stück Heimat im Herzen Moskaus

 

wiener
Das Wiener Haus in Moskau.

 

Früher russisches Universitätsgebäude, später österreichischer Supermarkt, heute internationales Geschäftszentrum – seit seiner Erbauung gegen Ende des 19. Jahrhunderts bietet das Wiener Haus in der Petrowka Uliza 27 Platz und Raum für die verschiedensten Zwecke und Vorhaben. Seit mehr als 15 Jahren befindet sich das traditionsreiche Gebäude nun in der Hand des Bauunternehmens Strabag. Nach umfangreichen Renovierungsarbeiten im Jahr 1998 entspricht das vor allem bei österreichischen, deutschen und schweizerischen Unternehmen beliebte Bürogebäude der Bürogebäudeklasse „B“ und steht europäischen Räumlichkeiten damit in nichts nach. 

Zentralität und Erreichbarkeit besitzen in der russischen Millionenmetropole Moskau eine große Bedeutung. Tagtäglich pendeln hunderttausende Menschen aus dem Umland ins Innere der Stadt um dort ihrer Arbeit nachzugehen. Im Herzen der Stadt, nur etwa einen Kilometer vom Kreml entfernt gelegen, befindet sich das Wiener Haus in einem Geschäftsviertel mit vergleichsweise moderaten Mietkosten. Die nächstgelegenen Metrostationen „Puschkinskaja“, „Tschechowskaja“ und „Twerskaja“ sind innerhalb weniger Gehminuten bequem zu Fuß erreichbar. Wer nicht mit der Metro fährt sondern sich für das Auto entscheidet und damit Staus und Verzögerungen auf dem Weg zur Arbeit in Kauf nimmt, für den stehen in zwei Innenhöfen sowie auf diversen kommunalen Parklätzen an der angrenzenden Straße zahlreiche Parkmöglichkeiten bereit.

Die Hausverwaltung des Gebäudes liegt in der Hand der Verwaltungsgesellschaft „OOO Strabag Property and Facility Services“. Zu den von ihr ausgeführten Dienstleistungen zählen sowohl das technische Facility Management, also die Durchführung von Reparaturen sowie die Beseitigung von Störungen, als auch infrastrukturelle Aspekte wie die Reinigung der Räumlichkeiten. Eine Rezeption sowie eine „rund um die Uhr Bewachung“ durch den hauseigenen Wachdienst mit Zutrittskontrollsystem und Videoüberwachung runden das Ganze ab und erleichtern den Mietern den Geschäftsalltag.

Auf den verschiedenen Etagen des geschichtsträchtigen Hauses haben sich sowohl weltbekannte Unternehmen als auch Mittelständler und Kleinunternehmen aus den unterschiedlichsten Branchen und Bereichen eingerichtet. Zu den bekanntesten Mietern zählen unter anderem die süddeutsche Modemarke Hugo Boss, die Raiffeisen Bank als auch der Grillhersteller Weber. Angefangen bei kleinen Flächen ab ca. 20- bis hin zu Großraumbüros mit mehreren hundert Quadratmetern – im Wiener Haus stehen den Unternehmen mit ihren sehr unterschiedlichen Platzbedürfnissen zahlreiche Optionen zur Wahl.

In unmittelbarer Umgebung, bieten zur Mittagszeit unzählige Restaurants sowie diverse Supermärkte eine große Auswahl an Speisen. Auf der gegenüberliegenden Straßenseite befindet sich eine neu angelegte Parkanlage die ebenso wie die vielen Bars in nächster Nähe, nach Feierabend zum Verweilen und „Arbeitstag ausklingen lassen“ einlädt.


Autor: Carsten Hämmerle Ausserer & Consultants

Was sagen Sie zu diesem Artikel? Teilen SIe Ihre Frage, Anregung oder Meinung im Kommentarfeld!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s