Die Bauwirtschaft in Russland – Bauen wie die Weltmeister?

 

IMG_7474
Baustellen so weit das Auge reicht. Seitdem es in Moskau wieder wärmer ist wird rund um den roten Platz gebaut was das Zeug hält.

 

Die Bauindustrie besitzt in Russland einen Anteil von knapp über 6% am insgesamt 1100 Mrd. Euro hohen Bruttoinlandsprodukt der Föderation und beläuft sich damit auf einen Betrag von etwa 70 Mrd. Euro. Im Vergleich – in Deutschland lag der Anteil des Baugewerbes am BIP im vergangenen Jahr bei weniger als 5%.

Auch wenn sich das Gesamtvolumen 2016 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um gut 4% verringert hat deuten die ersten Quartalszahlen aus 2017 auf eine Erholung bzw. sogar auf ein leichtes Wachstum des Marktes in ähnlicher Höhe hin. Mitverantwortlich für die positiven Tendenzen sind nicht allein die Erstarkung des Ölpreises und die Verbilligung von Krediten durch die schrittweise Absenkung des russischen Leitzinses auf 9%, sondern auch, und zwar in nicht unerheblichem Maße, die bevorstehende Fußball Weltmeisterschaft 2018.

Die Investitionen entfallen auf verschiedene Bereiche. Neben dem Bau von Stadien, Trainingseinrichtungen, Hotels sowie Gastronomie und anderen touristischen Projekten, besitzt auch die Modernisierung bestehender und der Bau neuer Infrastruktur einen großen Anteil am Aufwärtstrend. Gelder fließen beispielsweise in die Erweiterung von Flughäfen und Bahnhöfen, in die Verdichtung des Straßennetzes aber vor allem auch in die Erweiterung des Eisenbahn- und Metrosystems. Bis 2030 plant die russische Regierung 11 000km neue Schienen zu verlegen und damit die Verbindungen zwischen den Städten Moskau, St.Petersburg, Samara, Kasnodar und Novosibirsk weiter zu verbessern.

Außerdem wird aufgrund anhaltend hoher Urbanisierungstendenzen vermehrt Wohnraum in den großen Städten des Landes nachgefragt und gebaut. Als herausragendes Beispiel gilt hier, wie so oft, Moskau.

Chancen für ausländische Unternehmen

Chancen für ausländische Unternehmen ergeben sich vor Ort in vielfältiger Hinsicht. So ist beispielsweise die Zahl der Wettbewerber im internationalen Vergleich relativ überschaubar. Das Wissen, auf das ausländische Investoren zurückgreifen können, schafft klare Alleinstellungsmerkmale und hilft dabei, sich von den russischen Mitbewerbern erfolgreich abzugrenzen. Dies gilt vor allem für anspruchsvolle, Wissens- und Erfahrungsintensive Bereiche, in denen hohe Anforderungen hinsichtlich Qualität, Langlebigkeit und Präzision der Arbeit existieren. Auch die Verfügbarkeit von qualifiziertem Personal steigt. Jährlich entfallen gut 50 000 Hochschulabsolventen auf die Bereiche Architektur und Bauwesen. Das sind insgesamt die viertmeisten nach Studienrichtungen. Zusammen addiert schafft die Baubranche Arbeit für etwa 6 bis 7 Millionen Menschen und liefert damit eine hohe Anzahl an erfahrenem Personal.

Wo liegen die Herausforderungen?

Herausforderungen ergeben sich für ausländische Unternehmen sowohl bei der Vergabe von öffentlichen Ausschreibungen als auch von privaten Aufträgen. Diese findet nicht immer nach rationalen, rein objektiven Kriterien statt, sondern hängt auch mit der Qualität von vorausgegangenen Geschäftsbeziehungen sowie Kontakten zu Entscheidungsträgern ab. Dessen müssen sich ausländische Unternehmen bewusst sein und entsprechend mit der Situation umgehen. Nicht ohne Grund gelang es Russland in den vergangenen Jahren nicht, seine Position im „Corruption Perceptions Index“ merklich zu verbessern. Nach wie vor belegt das Land hier lediglich Platz 131 von 176.

Dem entgegen zu wirken ist jedoch nicht unmöglich. Grundpfeiler des Geschäftserfolges stellen eine hohe Qualität der Arbeit sowie der Aufbau und die Pflege eines umfassenden Netzwerks dar. Repräsentative Referenzen helfen dabei sich von inländischen Unternehmen abzuheben. Über kurz oder lang führt für anspruchsvolle Auftraggeber auf diese Weise kein Weg an dem Wissen und den Fähigkeiten ausländischer Unternehmen vorbei.

_______________________________________________

Autor: Carsten Hämmerle | Ausserer & Consultants

Was sagen Sie zu diesem Artikel? Teilen Sie Ihre Frage, Anregung oder Meinung im Kommentarfeld!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s