Entlastung für den Verkehr in Moskau – neue Ringstraße für 630 Milliarden Rubel

DSC_0060.JPG

Moskau ist erneut Weltmeister. 2018 untersuchte das auf Verkehrsanalysen spezialisierte Unternehmen INRIX die Situation in 220 Städten rund um den Globus mit dem Ergebnis, dass in Moskau die schlimmsten Staus vorzufinden sind. Im Schnitt warteten Autofahrer in der russischen Hauptstadt im letzten Jahr 210 Stunden in ihrem Auto auf dem Weg von A nach B.

Zeit zu handeln. Eine neue Ringstraße, gelegen zwischen dem Dritten Verkehrsring und der Ringstraße, soll nun zu einer Verbesserung der Situation beitragen. Dafür werden 630 Milliarden Rubel investiert.

Was den öffentlichen Transport angeht, so wird das Moskauer Transportsystem weltweit als das effizienteste bewertet. Für McKinsey & Company, die die Analyse von 24 globalen Städten durchführten, punkte Moskau vor allem durch sein intelligentes Verkehrssystem, was zu kurzen Wartezeiten, speziell auch in der Rush Hour, führe. Insbesondere der Einsatz entsprechender Sensoren und eine synchronisierte Ampelschaltung seien dafür verantwortlich.

Sofern das Bevölkerungswachstum in der größten Stadt Europas weiterhin derartig hoch bleibt, ist jedoch zu befürchten, dass mittelfristig die Stadt trotz aller Bemühungen vor einem Verkehrskollaps steht.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s