Nahezu 87.000 Bürger weniger in Russland in 2018 – Daten zum Bevölkerungsrückgang

20190317_132752.jpg

Erstmals seit zehn Jahren sank in 2018 laut Daten von Rosstat die Gesamtzahl der Bevölkerung in Russland. Der Bevölkerungsschwund ist ein ernstzunehmendes Problem, auch da es mehrere Ursachen dafür gibt.

Zum einen sinkt die Geburtenrate. Zwischen Januar und Oktober 2018 wurden beispielsweise 66.000 weniger Kinder als im Vorjahr geboren (RBK). Zum anderen ist es eine hohe Sterberate; die Lebenserwartung in Russland ist europaweit die niedrigste. Gleichzeitig suchen immer mehr Russen ihr Glück im Ausland und weniger Einwanderer ziehen nach Russland. Vergangenes Jahr sank die Zahl um 43%. Zu den negativen Folgen nahm auch Präsident Wladimir Putin unlängst Stellung. Beispielsweise werde es immer schwieriger für Unternehmen, offene Vakanzen mit geeigneten Kandidaten zu besetzen.

Experten prognostizieren, dass bis 2050 die Bevölkerungszahl sogar bis auf 100 Millionen Einwohner sinken könnte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s